Turtle vs. Rabbit

Yves Dubitzky

Performance

  • +1,0 %
    seit 19.08.2018
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Dieses wikifolio soll grundsätzlich an der Anlagestrategie von Pim van Vliet bzw. Jan de Koning angelehnt sein. Es sollen ausschließlich US-Aktien für die Betrachtung in Frage kommen. Hierfür soll sich in der Regel aber auf eine Auswahl von ca. 20 Unternehmen (aus den Top 1000 MarketCaps) konzentriert werden, die den Kriterien beste Performance 52W bzw. geringe Volatilität 250 und hohe Dividendenrendite (Quelle: TraderFox Aktien RANKINGS) unterliegen. Ein Rebalancing soll in der Regel einmal im Quartal erfolgen - der Anlagehorizont soll überwiegend langfristig sein. Aus diesem Grund können nordamerikanische ETFs dem wikifolio beigemengt werden. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF13850045
Erstellungsdatum
19.08.2018
Indexstand
High Watermark
105,8

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Yves Dubitzky
Mitglied seit 01.07.2018

Entscheidungsfindung

  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Kommentar zu UBIQUITI NETWORKS INC

Ubiquiti Networks

Ubiquiti Networks, Inc. befasst sich mit der Entwicklung von Netzwerktechnologien für Dienstanbieter und Unternehmen. Die Produktplattformen des Unternehmens bieten drahtlose lokale Netzwerkinfrastruktur, Videoüberwachungsprodukte, Telefone mit Voice-over-Internet-Protokoll, Switches und Kommunikationskomponenten von Maschine zu Maschine. Zu den Technologieplattformen zählen airMAX, airFiber, EdgeMAX, UniFi, UniFi Video und mFi. Das Unternehmen wurde im September 2003 von Robert J. Pera gegründet und hat seinen Hauptsitz in San Jose, Kalifornien.

Ubiquiti Networks entwickelt leistungsstarke Netzwerktechnologie für Service Provider und Unternehmen. Die Technologieplattformen konzentrieren sich auf die Bereitstellung hochentwickelter und einfach zu implementierender Lösungen, die einen globalen Kundenstamm unterversorgten Märkten ansprechen. Dieses differenzierte Geschäftsmodell, kombiniert mit innovativen proprietären Technologien, hat zu einer attraktiven Alternative zu herkömmlichen High-Touch-Anbietern mit hohen Kosten geführt, die es ermöglicht, die Marktakzeptanz der Plattformen für allgegenwärtige Konnektivität zu fördern. (Quelle: Investor Relations)

 

Gegründet:2003

CEO: Robert J. Pera

Hauptquartier: San Jose, CA

Marktkapital: ca. 9,24 Mrd. USD

URL: www.ubnt.com

Anzahl Mitarbeiter: 692 (LinkedIn)

mehr anzeigen

Kommentar zu VERISIGN INC. DL-,001

VeriSign Inc.

VeriSign Inc. ist eine Softwarefirma, die Internet-Infrastrukturdienste anbietet. Das Unternehmen sorgt für die Zuverlässigkeit und Erreichbarkeit von Internetdiensten. Dazu gehören Domain-Name-Registrierungen, Namensauflösung in Echtzeit für eine Reihe von Top-level-Domains (unter anderem .com, .net, .tv und .edu), Treuhanddienste und Cloud-basierte Netzwerkdienste für Unternehmenskunden. Die digitalen Treuhanddienste erlauben Website-Betreibern, Unternehmen, Kommunikationsdienstleistern, E-Commerce-Dienstleistern und Einzelpersonen, Geschäfte und Kommunikation sicher abzuwickeln.


VeriSign, ein globaler Anbieter von Registrierungsdiensten für Domainnamen und Internetinfrastruktur, ermöglicht die Internetnavigation für viele der bekanntesten Domainnamen der Welt. VeriSign ermöglicht die Sicherheit, Stabilität und Ausfallsicherheit von wichtigen Internetinfrastrukturen und -diensten, einschließlich der Bereitstellung von Root-Zone-Betreuungsdiensten, des Betriebs von zwei der 13 globalen Internet-Root-Server sowie der Bereitstellung von Registrierungsdiensten und der autorisierenden Lösung für die höchste Ebene von .com und .net Domains, die den Großteil des globalen E-Commerce unterstützen. Für jede .com Domain erhält VeriSign 7,85 USD.

Seit mehr als 21 Jahren ist VeriSign bei der Verwaltung und dem Schutz der DNS-Infrastruktur für über 153 Millionen .com- und .net-Domainnamen und bei der Verarbeitung von mehr als 167 Milliarden Transaktionen pro Tag für eine 100-prozentige Betriebsgenauigkeit und -stabilität von .com und .net verantwortlich.

VeriSign ist seit 2000 an der DNSSEC-Entwicklung beteiligt. Deren Ingenieure spielten eine führende Rolle bei der Entwicklung des DNSSEC-Protokolls (NSEC3 = Hashed Authenticated Denial of Existence). Während die Tests, die Implementierung und die Akzeptanz von DNSSEC voranschreiten, arbeitet VeriSign weiterhin mit der technischen Internet-Community zusammen.

Darüber hinaus unternimmt VeriSign mehrere Schritte, um Mitgliedern des Internet-Ökosystems zu helfen, die Vorteile von DNSSEC zu nutzen. Zu diesen Schritten gehören das Veröffentlichen technischer Ressourcen, das Bereitstellen einer Umgebung für Betriebstests, die Durchführung von Schulungssitzungen, die Teilnahme an Branchenforen und die Entwicklung von Tools zur Vereinfachung der DNSSEC-Verwaltung.

VeriSign verpflichtet sich, als vertrauenswürdiger Verwalter des Internets zu fungieren. Als Registrierungsstelle für .com und .net  Anbieter kritischer Internetinfrastrukturdienste, möchte das Unternehmen die nächsten Innovationen des Internets ermöglichen und gleichzeitig die Internet-Community vor neuen und aufkommenden Cyberangriffen schützen. Seine Arbeit an DNSSEC ist ein weiterer Schritt bei der weiteren Stärkung und Investition in kritische Internetinfrastrukturen. (Quelle: Investor Relations)

Gegründet: 1995

CEO: Jim Bidzos

Hauptquartier: Veston, VA

Marktkapital: ca. 22,5 Mrd. USD

URL: www.verisigninc.com

Anzahl Mitarbeiter: ca. 950

mehr anzeigen

Kommentar zu FAIR ISAAC CORP

Fair Isaac Corp.

Die Fair Isaac Corporation (FICO) beschäftigt sich mit Entscheidungsmanagementlösungen. Das Unternehmen ist in den folgenden Segmenten tätig: Anwendungen, Scores und Entscheidungsverwaltungssoftware. Das Segment Applications umfasst Decision Management-Anwendungen, die für eine Art von Geschäftsproblemen oder -prozessen entwickelt wurden, z. B. Marketing, Kontoeröffnung, Kundenmanagement, Betrug, Inkasso und Versicherungsfallmanagement. Das Segment Scores umfasst Scoring-Lösungen und -Dienstleistungen. Das Segment Decision Management Software setzt sich aus Analyse- und Decision Management-Softwaretools zusammen. Das Unternehmen wurde 1956 von Bill Fair und Earl Isaac gegründet und hat seinen Hauptsitz in San Jose, Kalifornien.

Die bahnbrechende Nutzung von Big Data und mathematischen Algorithmen zur Vorhersage des Verbraucherverhaltens durch FICO hat ganze Branchen verändert. Das Unternehmen bietet Analysesoftware und -tools, die branchenübergreifend zum Risikomanagement, zur Betrugsbekämpfung, zum Aufbau profitablerer Kundenbeziehungen, zur Optimierung der Abläufe und zur Einhaltung strenger behördlicher Vorschriften eingesetzt werden. Viele ihrer Produkte werden branchenweit eingesetzt - beispielsweise der FICO® Score, das Standardmaß für das Verbraucherkreditrisiko in den USA. FICO-Lösungen nutzen Open Source-Standards und Cloud Computing, um die Flexibilität zu maximieren, die Bereitstellung zu beschleunigen und die Kosten zu senken. Das Unternehmen hilft außerdem Millionen von Menschen dabei, ihre persönliche Kreditwürdigkeit zu verwalten.

Gegründet im Jahr 1956, führte FICO analytische Lösungen wie das Kredit-Scoring ein, die die Kreditverfügbarkeit nicht nur in den USA, sondern weltweit verbessert haben. FICO bezeichnet sich selbst als Vorreiter bei der Entwicklung und Anwendung kritischer Technologien für das Entscheidungsmanagement. Dazu gehören Predictive Analytics und Business Rules Management. FICO verwendet diese Technologien, um Unternehmen dabei zu unterstützen, die Präzision, Konsistenz und Beweglichkeit ihrer komplexen Entscheidungen mit hohem Entscheidungsvolumen zu verbessern.

FICO unterhält Niederlassungen auf der ganzen Welt, die Branchen wie Finanzdienstleistungen, Gesundheitswesen, Versicherungen, Automobil, öffentlicher Sektor, Einzelhandel, Pharma, Telekommunikation, Reisen und Gastgewerbe, Medien und Unterhaltung, Hightech und Versorgungsunternehmen bedienen. 

Zu den Kunden von FICO zählen mehr als die Hälfte der 100 größten Banken der Welt, mehr als 600 private und gewerbliche Versicherer in Nordamerika und Europa, darunter die zehn größten US-Privatkundenversicherer, mehr als 400 Einzelhändler und General Merchandiser, darunter ein Drittel der Top 100 US-Einzelhändler, 95 der 100 größten Finanzinstitute in den USA und alle 100 größten US-Kreditkartenunternehmen und mehr. 2,5 Milliarden der weltweit eingesetzten Kreditkarten werden von FICO Anti-Fraud-System geschützt. (Quelle: Investor Relations)

Gegründet: 1956

CEO: William Lansing

Hauptquartier: San Jose, CA

Marktkapital: ca. 8,19 Mrd. USD

URL: www.fico.com

Anzahl Mitarbeiter: 3400

mehr anzeigen

Kommentar zu MSCI INC. A

MSCI Inc.

 

MSCI, Inc. (ehemals Morgan Stanley Capital International) bietet Tools zur Entscheidungsunterstützung an, darunter Indizes, Portfolio-Risiko- und Leistungsanalysen sowie Corporate-Governance-Produkte und -Dienstleistungen. Das Unternehmen ist in folgenden Segmenten tätig: Index, Analytics, ESG (Environmental Social Governance; hier aber nur im Sinne einer Unternehmensanalyse) und Immobilien. Das Indexsegment wird in vielen Bereichen des Anlageprozesses verwendet, einschließlich der indexgebundenen Produkterstellung und des Performance-Benchmarking sowie der Portfoliokonstruktion und -anpassung und der Asset Allocation. Das Segment Analytics bietet institutionellen Anlegern eine integrierte Sicht auf Risiko und Ertrag. Das ESG-Segment bietet Research und Ratings, mit denen institutionelle Anleger Risiken und Chancen aus ESG-Emissionen abschätzen und sowohl einzelne Wertpapiere als auch Anlageportfolios bewerten können. Das Segment Immobilien bietet Performance-Analysen für Fonds, Investoren, Manager, Kreditgeber und Nutzer. MSCI wurde 1998 von Andrew Thomas Rudd gegründet und hat seinen Hauptsitz in New York, NY.

Das Unternehmen bietet eine Vielzahl von Anwendungen und Diensten an, um institutionelle Kunden zu unterstützen, die versuchen, sich im Anlagebereich zurechtzufinden: mit dem wohl bekanntesten Produkt, dem ETF MSCI World. Analysemodelle, Rating-Benchmarking, Aktienanalyse, Asset-Class-Insight - all dies ist Teil der MSCI-Produktsuite, und Kunden wie Hedgefonds, Stiftungen, und Privatanleger sind mehr als bereit, dafür den höchsten Preis zu zahlen, um die Rendite zu verbessern und unnötige Risiken einzuschränken.

Obwohl sich die Produkte des Unternehmens an große Geldanleger richten, kennen wahrscheinlich auch viele Privatanleger den MSCI-Namen aufgrund der Indexprodukte des Unternehmens. In diesem Segment profitiert MSCI von der weltweiten Verwendung seiner Indizes, einschließlich der indexgebundenen Produkterstellung und des Leistungsbenchmarkings. Angesichts des rasanten Anstiegs der ETF-Produkte in den letzten zehn Jahren, ist dies das Wachstumssegment des Unternehmens - und auch das wichtigste für den aktuellen Betriebsertrag und das EBITDA. Grundlegend werden mehr als die Hälfte des Umsatzes und unglaubliche vier Fünftel des EBITDA im Segment Indexierung erzielt.

In den letzten Jahren hat das erwähnte kräftige Wachstum des ETF-Bereichs zu einer anhaltenden Steigerung der „Abonnementeinnahmen“ und Nutzungsgebühren geführt. Das Wachstum der vermögensbasierten Gebühreneinnahmen war ebenfalls stark, da MSCI von einem höheren Asset Under Management  in ETFs profitierte, die an MSCI-Indizes gebunden sind und nun bei 555 Mrd. USD liegen. Die bereits hervorragenden Margen haben sich weiter verbessert; Kein Wunder, angesichts der vernachlässigbaren Grenzkosten für die weitere oder erweiterte Betreuung neuer und bestehender Kunden. (Quelle: Michael Boyd, Seeking Alpha)

Gegründet: 1998

CEO: Henry A. Fernandez

Hauptquartier: New York, NY

Marktkapital: ca. 18,67 Mrd. USD

URL: www.msci.com

Anzahl Mitarbeiter: 3038 (Quelle: Wikipedia)

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.