Lehne Trendfolge Trade der Woche

Stefan Lehne

Performance

  • +1,4 %
    seit 06.05.2015
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Jede Woche einen erfolgreichen Trade mit Hebelprodukten auf Trendfolgeaktien zu erzielen ist Ziel dieses Wikifolios. Durch den wöchentlichen Trade soll eine schnelle Reaktion und Anpassung des Wikifolios je nach Marktlage erfolgen. Nachdem ich mich viele Jahre mit Aktien und Optionsscheinen befasst habe, bin ich zu dem Ergebnis gekommen, dass Optionsscheine auf starke Trendfolgeaktien meiner Meinung nach der beste Weg zur Vermehrung des Vermögens sind. Trendfolgeaktien sind nach meiner Definition Aktien, die schon länger einen kontinuierlichen Aufwärtstrend vorweisen. Solche Unternehmen zeichnen sich in der Regel durch kontinuierlich steigende Gewinne, ein gutes Management, gute Produkte, motivierte Mitarbeiter, zufriedene Kunden und infolgedessen regelmäßig steigende Aktienkurse aus. Eine Fundamentalanalyse von Unternehmen erfolgt nicht. Alle Anlageentscheidungen sollen rein aufgrund technischer Analyse des Charts des jeweiligen Unternehmens erfolgen. Bei diesem Wikifolio ist es Ziel, solchen Trendfolgern schnelle Gewinne zu erzielen. Gekauft werden sollen vor allem Hebelprodukte, insbesondere Optionsscheine oder Knock Out Produkte. Stehen für einen Trendfolger keine solchen Hebelprodukte zur Verfügung, kann stattdessen auch die Aktie als Basiswert gekauft werden. Ziel ist es, diese bei einem schnellen dynamischen Ausbruch zu begleiten, um dann auch schnell wieder einen Gewinn zu realisieren. Je nach Stärke eines Signals sollen bei Hebelprodukten pro Position zwischen 10% und 25% pro Trade investiert werden. Bei Aktien soll dieser Anteil max. 50% betragen. Für jeden Basiswert werden gedankliche Stopps festgelegt. Misslingt der Ausbruchsversuch und der Aktienkurs unterschreitet diesen, soll der zugehörige Optionsschein bzw. die Aktie konsequent verkauft werden. Als Ergänzung können außerdem Optionsscheine, Zertifikate und Knock Out Produkte auf Indizes gehandelt werden. In unsicheren Marktphasen sollen bei Ausbrüchen nach unten außerdem Put Optionsscheine oder Knock Out Zertifikate auf fallende Kurse gekauft werden. Dafür kommen je nach Marktsituation ebenfalls wahlweise Aktien oder Indizes als Basiswerte in Frage. Nach Möglichkeit soll jede Woche genau ein neuer Trade eröffnet werden. Davon kann aufgrund besonderer Umstände (Marktlage, Fehlen geeigneter Trades, Urlaub, Krankheit des Traders etc.) jedoch jederzeit nach oben oder unten abgewichen werden. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WFLEHNETDT
Erstellungsdatum
06.05.2015
Indexstand
High Watermark
112,0

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Stefan Lehne
Mitglied seit 09.07.2013

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Den gestrigen Kursabsturz bei Fresenius nutzen wir zum Einstieg mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Diese Woche sehe ich keine lohnenswerten Trades. Wir stellen die Positionen deshalb vorerst glatt. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Trade der Woche ist diese Woche ein Call auf Deutsche Börse mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Ich habe heute aufgrund der allgemeinen Marktlage die Investitionsquote reduziert. Das war auch der Grund, warum es letzte Woche keinen Trade der Woche gab. Gleichzeitig möchte ich mit Home Depot jedoch heute auch wieder eine neue Position hinzufügen. mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.