Nebenwerte Magazin - MDAX & mehr

Nebenwerte Magazin

Performance

  • -12,1 %
    seit 21.12.2017
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Anlageschwerpunkt sollen Deutsche Nebenwerte sein. Schwerpunktmäßig versuchen wir Event-driven Positionen aufzubauen und erst bei geänderter Nachrichtenlage diese wieder zu schließen. Im nebenwerte-magazin besprochene Unternehmen, die interessant erscheinen, werden die Basis für das wikifolio bilden. Allgemeine Marktrisiken sollen durch entsprechende Instrumente abgesichert werden können. Obwohl tendenziell längere Haltedauern für die Werte angestrebt werden, soll durchaus das Realisieren von Zwischengewinnen und Ausnutzen von technischen Reaktionen genutzt werden, um die Performance zu verbessern. Auch der Handel von Unternehmenswerten, die nicht in Deutschland ihren Sitz haben, soll möglich sein und von Fall zu Fall bei scheinbaren Opportunitäten auch erfolgen. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WFNWMWIKI2
Erstellungsdatum
21.12.2017
Indexstand
High Watermark
88,2

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Nebenwerte Magazin
Mitglied seit 15.05.2017

Entscheidungsfindung

  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Elring klinger halten wir eigentlich immer noch für einen guten Wert mit E-Mobility Phantasie, aber Verluste sollten einen irgendwann dazu bringen dem Trend zu folgen und erstmal eine Bodenbildung abzuwarten, also erstmal raus, aber weiter im Blick. Aurelius ist zurückgekommen, deshalb kaufen wir nach: Dividendenphantasie und Hoffnung auf einige - bereits avisierte - Portfolioverkäufe. Patrizia ist für un simmer noch Toppick im Immobilienbereich, deshalb auch hier aufgestockt.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Vapiano aus dem Depot genommen und dafür Ceconomy aufgestockt, hier scheinen die Weichen für eine positive Entwicklung aus dem Tal der Tränen gelegt.

mehr anzeigen

Kommentar zu ELRINGKLINGER AG

Die ElringKlinger AG (ISIN: DE0007856023) hat einen umsatzstarken Auftrag im Bereich der Batterietechnologie vom Münchner Unternehmen Sono Motors erhalten. Auftragsgegenstand ist die Entwicklung und Produktion von kompletten Batteriesystemen für ein vollelektrisches Solarfahrzeug. Der Auftrag umfasst ein Gesamtvolumen von mehreren hundert Millionen Euro bei einer Laufzeit von acht Jahren. Der Beginn der Serienfertigung ist für das 2. Halbjahr 2019 vorgesehen. "Mit diesem Auftrag haben wir einen Fahrzeughersteller der neuen Generation von der Innovations- und Leistungsfähigkeit unserer Batterietechnologie überzeugen können", so der Vorstandsvorsitzende Dr. Stefan Wolf. "Im Zuge dessen wird ElringKlinger die Entwicklung und Produktion eines Batteriesystems an einem inländischen Standort realisieren. Das ist ein wichtiges Signal für den Wirtschaftsstandort Deutschland." Sono Motors geht mit seinem vollelektrischen Antriebskonzept völlig neue Wege. Bei seinem Fahrzeugmodell "Sion", das für den Niedrigpreissektor ausgelegt ist und vor allem Kunden im urbanen Raum anspricht, kann die Batterie sowohl über das Stromnetz als auch über in die Karosserie integrierte Solarzellen geladen werden. Dadurch ist ein CO2-neutraler Fahrbetrieb möglich. Hinzu kommt, dass die Batterie wie ein mobiles Kraftwerk auch Energie abgeben kann. Das beauftragte Batteriesystem soll eine reale Reichweite von 250 km ermöglichen. Die Markteinführung des Fahrzeugs ist für das 2. Halbjahr 2019 vorgesehen. Für die Produktion der Batteriesysteme wird ElringKlinger eine neu eingerichtete vollautomatisierte Fertigungslinie für Batteriesysteme einsetzen. Das Batteriesystem von ElringKlinger ist modular aufgebaut, so dass individuelle Bedürfnisse von Auftraggebern flexibel berücksichtigt werden können. Die Basis bildet dabei ein 48-V-Modul, mit welchem Gesamtsystemspannungen von bis zu 800 V realisiert werden können. Die Module, die Komponenten wie das Zellgehäuse oder das Zellkontaktiersystem umfassen, werden durch ein Batteriemanagementsystem gesteuert, das die Spannung sowie die Temperatur der einzelnen Batteriezellen überwacht und die Stromführung gewährleistet. Mit den Batteriemodulen und dem Batteriemanagementsystem umfasst der Auftrag ein vollwertiges Batteriesystem. ElringKlinger stellt bereits seit 2011 Komponenten für Lithium-Ionen-Batterien wie Zellkontaktiersysteme und Modulverbinder für verschiedene Hybrid- und batterieelek-trische Fahrzeugmodelle in Serie her. Außerdem entwickelt und fertigt der Konzern komplette Batteriemodule und -systeme sowie Gesamtspeicher. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Steinhoff glattgestellt, ein reiner Zockerwert geworden in unseren Augen macht es keinen Sinn weiter engagiert zu bleiben. Mit dem Erlös kaufen wir lieber einen unserer Favoriten nach - einen der zerbombten. mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.