Quantitativ: Stimmung und Trend

MeisterYoda
  • -11,2 %
    seit 18.01.2017
  • -9,5 %
    1 Jahr
  • -3,3 %
    Ø-Performance pro Jahr
Sämtliche Gebühren bereits abgezogen
Inhalte nach Login

Sie wollen Zugang zu allen Infos?

Um das aktuelle Portfolio dieses wikifolios, den wikiolio-Chart und den Nachhaltigkeits-Score zu sehen, registrieren Sie sich jetzt - völlig kostenlos.

Registrieren

Handelsidee

In diesem wikifolio soll in der Regel mit Kennzahlen verschiedener quantitativer Anlagestrategien und einer selbst festgelegten Gewichtung dieser Kennzahlen ein Investment in meines Erachtens vielversprechende Aktien verfolgt werden. Die einzelnen Kennzahlen sollen in der Regel sowohl Punkte der fundamentalen als auch der technischen Analyse umfassen, wobei in diesem wikifolio grundsätzlich besonderer Wert auf Kennzahlen gelegt werden soll, die aus meiner Sicht die Stimmung bzw. den Trend einer Aktie widerspiegeln. Wie grundsätzlich bei allen quantitativen Anlagestrategien soll die eigene Meinung möglichst außen vor bleiben.

Dieses wikifolio soll stets möglichst vollständig in Aktien investiert sein, der Cashbestand soll nach Möglichkeit sehr gering gehalten werden. Käufe neuer aus meiner Sicht vielversprechender Aktien sollen in der Regel durch Verkäufe bestehender Werte finanziert werden.

Dieses wikifolio kann weltweit in Aktien anlegen. Ich werde grundsätzlich versuchen, mindestens etwa 10, besser 15 bis ca. 20 verschiedene Aktienwerte zu halten, um die Abhängigkeit von einem einzelnen Titel aus meiner Sicht gering halten zu können.

Das wikifolio soll je nach Situation (Anzahl der Aktienwerte im wikifolio, Marktlage, Urlaub, etc.) zwischen wöchentlich und monatlich überprüft werden. Der Anlagehorizont kann bedingt durch die Anlagestrategie grundsätzlich stark schwanken. Zwischen wöchentlicher und mehrjähriger Haltedauer soll generell alles möglich sein, abhängig von der erreichten Bewertung entsprechend der Strategie. Der Anlagehorizont soll daher grundsätzlich als mittel- bis langfristig eingestuft werden. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WFSTIMTRND
Erstellungsdatum
18.01.2017
Indexstand
High Watermark
101,3

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Martin Keller
Mitglied seit 14.11.2016

Entscheidungsfindung

  • Fundamentale Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Die Portfolioumstellung macht große Fortschritte. Die meisten Aktien mit geringer Eigenkapitalquote oder einer inzwischen negativen Bewertung haben das wikifolio bereits verlassen: AMADEUS FIRE AG , EBAY INC. DL-,001 , FAURECIA , IPSEN SA , PSP SWISS PROP. SF 0,1 , SCHAEFFLER AG INH. VZO , UNITED CONTINENTAL , ZEHNDER GRP NAM. SF-,05 . Aber auch Neuzugänge konnten wir verzeichnen: CENTURY COMMUNIT. DL-,01 , CLIQ DIGITAL AG , DERMAPHARM HLDG INH O.N. , KONSUM REIT-AG , PEACH PROPERTY GROUP SF1 , SCA B und ab demnächst REGIS RESOURCES N.L. . Damit haben wir künftig eigenkapitalstarke Aktien im Bestand, die keine Angst vor der nächsten Refinanzierungrunde haben müssen.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Da mir in der voraussichtlich kommenden Krise Unternehmen mit hoher Verschuldung suspekt sind, habe ich beschlossen, bei neuen Aktien nicht nur auf die bisherige fundamentale Bewertung zu achten, sondern einen niedrigen Verschuldungsgrad als Bedingung zur aufnahme zu machen. Seit heute mit dabei sind:  BIOGEN INC. DL -,0005 , LINDT SPRUENGLIPSP SWISS PROP. SF 0,1 und ZEHNDER GRP NAM. SF-,05 . Verlassen haben das wikifolio: BRIT AM TOBACCO und INTERN.CONS.AIRL.GR.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Ich habe heute angefangen, einige Aktien im wikifolio umzustellen, das wird sich aber noch ein wenig hinziehen. Neu dabei ist IPSEN SA. Eigentlich wollte ich auch noch ACCENTRO R.EST.AG O.N. mit an Bord nehmen, aber 5% Spread fand ich unverschämt. Mal sehen, wie es damit weitergeht.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Gestern habe ich in vielen meiner wikifolios die Reißleine gezogen und die Aktieninvestments verkauft. Warum? Heißt es nicht, „If you panic, panic first“? Das stimmt. Allerdings bin ich immer mehr zum Schluss gekommen, dass auch ich, wie fast alle anderen, die Auswirkungen von Corona wohl bislang deutlich unterschätzt habe und daher auch nach 30-50% Crash jetzt keine Kaufgelegenheit sehe, sondern eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass wir weltweit in eine tiefe Weltwirtschaftskrise rutschen. Ein Impfstoff wird in den nächsten Monaten nicht verfügbar sein. Wenn man es schafft, die Krankheitsfälle soweit einzudämmen, dass unsere Gesundheitsversorgung nicht zusammenbricht und die schweren Fälle elendig krepieren, weil sie keine intensivmedizinische Betreuung mit Beatmung bekommen, dann dauert es ohne Impfung mehrere Jahre, bis die Bevölkerung soweit durchimmunisiert ist, dass die Krankheit von alleine zum Stillstand kommt. Selbst wenn jetzt die Zahl der Intensivbetten massiv ausgebaut wird (und eine höhere Zahl Krankheitsfälle bewusst zugelassen wird), reden wir nicht von Wochen, sondern von vielen Monaten wirtschaftlichem Stillstand. Die einzige Möglichkeit, die ich sehe, wie die Situation schnell und glimpflich beendet werden kann ist die Entdeckung einer einfachen Behandlungsmöglichkeit für die schweren Fälle, so dass eine schnelle Durchseuchung der Bevölkerung bewusst angestrebt werden kann. Dies ist wie ich finde ein zu schwacher Strohhalm, um seine Investitionsentscheidungen darauf zu bauen. Ich gehe inzwischen von einer langen Depression mit Deflation und massiven staatlichen Interventionen aus, die dann irgendwann in eine hohe Inflation, vielleicht sogar eine Hyperinflation umschlagen. Für den Euro sehe ich daher langfristig schwarz und dass die Europäische Union selbst die auftretenden Fliehkräfte aushalten wird ist meines Erachtens eher unwahrscheinlich. Ich hoffe darauf, dass die Demokratie in den einzelnen Staaten überdauern wird und dass es die Kryptoindustrie bis dahin schafft, eine stabile und für Normalsterbliche einfach nutzbare Alternative zu unserem zusammenbrechenden Finanzsystem aufzubauen.

Was ich an Lese- und Hörstoff sehr empfehlen kann sind:

1.)    Der tägliche Audiopodcast des Chefs der Virologie der Berliner Charité, Prof. Drosten in der NDR-Mediathek: https://www.ndr.de/nachrichten/info/podcast4684.html

2.)    Die Statistikseite https://www.worldometers.info/coronavirus/ Sieht man sich dort beispielsweise die Zahlen der Länder außerhalb von Deutschland an, fällt auf, dass die Zahl der Toten und die Zahl der Infizierten in einem deutlichen Missverhältnis stehen. Ich interpretiere das so, dass die Zahl der Infizierten weltweit noch deutlich höher ist als offiziell verkündet, so dass auch die jetzt verhängten Ausgangssperren deutlich zu spät kommen werden.

3.)    Ein Artikel im manager magazin von gestern, der zum gleichen Schluss kommt wie ich: https://www.manager-magazin.de/finanzen/artikel/wall-street-crash-us-wirtschaft-droht-der-kollaps-a-1305673.html

4.)    Ein hochinteressantes Interview von Anthony Pompliano mit dem ehemaligen Hedge Fonds Manager Raoul Pal, dessen Expertise ich sehr schätze. Dieses Interview ist übrigens vom 4. März, also bevor der ganze Aktienmarkt gecrasht ist: https://www.youtube.com/watch?v=LGR8VmW6p8c&pbjreload=10

Ich werde jetzt für einige Monate die Finger in den meisten wikifolios komplett von Aktieninvestments lassen, lediglich in „Quantitativ: Stimmung und Trend“, sowie in „Quantitativ Fundamental Offensiv“ werde ich weiter wie bisher investieren, da beides hundertprozentige Aktienportfolios mit einer fixen Strategie sind. Selbst bin ich weiterhin in „Quant: Defensiv + Antizyklisch“ investiert, nur in nächster Zeit ohne Aktienanteil. Ebenso mache ich einen weiten Bogen um Unternehmensanleihen, da ich  insbesondere in den USA, aber auch weltweit von einer massiven Welle an Insolvenzen ausgehe. Langlaufende Staatsanleihen sind eine Möglichkeit im Kurzfristbereich, aber immer mit dem Finger über dem Verkaufsknopf, sollten sich am Horizont Anzeichen für eine ansteigende Inflation abzeichnen.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.