Global Economy

Simon Hartmann

Performance

  • +44.9 %
    since 2015-03-19
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    You want access to all the information?
    • All key figures
    • The current portfolio
    • Every trade in real time

Trade Idea

Ziel der Strategie ist eine gesamtheitliche Betrachtung der globalisierten Märkte, sodass Chancen genutzt und Risiken begrenzt werden können.

Der Aktienmarkt Deutschland muss beispielsweise nicht gleichwertige Trendsignale generieren wie der europäische oder US-amerikanische Markt. Eine Aufteilung zwischen Deutschland, Europa, USA und Emerging Markets wird daher regelmäßig angestrebt und regelmäßig angepasst werden.

Diese Märkte sollen vor allem über Fonds abgebildet werden und nachrangig über Einzelwerte. Mehr zu der Aufteilung folgt weiter unten.

Zusätzlich soll ein Teil der Anlagesumme für Währungsgeschäfte genutzt werden. Dies soll in der Regel über Zertifikate abgebildet werden.

Letzlich kann ein Teil als Liquidität für kurzfristiges Trading mit einem Anlagehorizont von wenigen Stunden bis zu einer Woche gehalten werden. Hier können Hebel-Zertifikate auf Einzelwerte, Indizes, Währungen oder auch Rohstoffe und Edelmetalle genutzt werden.

Aufteilung (Richtwerte; kurzzeitige Über- bzw Unterdeckungen sind möglich):

ca. 40 % Fonds - Aufteilung in die Märkte Deutschland, Europa, USA und Emerging Markets flexibel.

ca. 30 % Einzelwerte - Aufteilung in die Märkte Deutschland, Europa, USA und Emerging Markets flexibel.

ca. 15 % Währungen - Währungspaare flexibel

ca. 15 % Liquidität / kurzfristiges Trading - Hebel-Zertifikate auf Einzelwerte, Indizes, Rohstoffe, Währungen, etc.

Im Bereich Fonds soll maximal ca. 20 % des Gesamtvolumens in eine Position investiert werden. Es ist geplant vorwiegend fundamentale Daten zur Entscheidungsfindung zu nutzen und technische Indikatoren ergänzend zu verwenden.

Im Bereich Einzelwerte soll maximal ca. 10 % des Gesamtvolumens in eine Position investiert werden. Fundamentale Daten und technische Indikatoren können gleichermaßen zu einem Investment führen.

Im Bereich Währungen und Liquidität soll maximal ca. 5 % des Gesamtvolumens in eine Position investiert werden. Hier sollen die technischen Indikatoren und die Chartanalyse in der Entscheidungsfindung überwiegen.

Einzelne Marktsituation können dazu führen, dass einige Bereiche stark reduziert oder erhöht werden. Läuft der Aktienmarkt Deutschland beispielsweise bärisch, macht es keinen Sinn Aktien zu halten. Hier würde versucht werden, mit Put-Zertifikaten am fallenden Markt zu partizipieren, bis neue Kaufsignale generiert werden. Dann würde versucht werden gute Einstiegskurse zu finden und wieder von Zertifikaten in Einzelwerte umzuschichten.

Money-Management-Richtlinie: Eine Position soll i.d.R. bei ca. 10 % Verlust geschlossen. Bei einer Positionsgröße von ca. 2 % des Gesamtwikifoliowertes entspräche das Risiko ca. 0,2 % des Gesamtdepotwertes. Bei Gewinnen wird versucht die Stops zuerst auf Einstandskurs und dann regelmäßig nach oben nachzuziehen. Kurzum: Verluste begrenzen und Gewinne laufen lassen.
show more
This content is not available in the current language.
Master data
Symbol
WFGLOECO01
Date created
2015-03-19
Index level
High watermark
153.8

Rules

wikifolio labels

Investment Universe

Trader

Simon Hartmann
Registered since 2015-03-19
wikifolio-Trader mit meinem ersten wikifolio "Global Economy" seit 2015. "Global Fundamentals long only" ist ein begleitendes wikifolio für meinen Blog "finanzrepublik.de" anhand dessen ich Trading Neulingen praxisorientiert und verständlich näherbringen möchte. Ich habe in der Oberstufe begonnen mich für die Finanzindustrie und die Börse zu interessieren. Es ist faszinierend für mich, wie vernetzt die Märkte mittlerweile sind und wie die Kursbewegungen sich gegenseitig beeinflussen. 2011 habe ich eine Bankausbildung begonnen und selbige 2013 erfolgreich beendet. Von 2014 bis 2016 absolvierte ich ein Studium zum Bankfachwirt. Beruflich bin ich weiterhin in der Bankenbranche aktiv und studiere nebenberuflich Wirtschaftswissenschaft. In meiner Freizeit habe ich mich über den Kurs "Professional Trader Masterclass" vom Institute of Trading and Portfolio Management, gegründet und geleitet von Anton Kreil, weitergebildet. Hier wird explizit eine der gängigsten Strategien zur Portfolio-Verwaltung von Investment-Banker und Hedgefonds-Managern gelehrt und praktisch dargestellt. Seit 2011 handle ich privat mit Wertpapieren und habe in allen Bereichen Erfahrungen gesammelt. Aktien, Fonds, binäre Optionen, CFDs, Zertifikate, wikifolios. Meine tägliche Erfahrung im Bankensektor gibt mir ein fundiertes Verständnis der Funktionsweise von Wertpapieren und optimiert meine Kompetenzen im privaten Trading. Für das Trading und die Beobachtung der Märkte verwende ich in der Regel etwa 15 Stunden pro Woche.

Decision making

  • Technical analysis
  • Fundamental analysis
  • Other analysis

Comments

Comment

Der DAX schwächelt seit geraumer Zeit, nun drohen sich US-Indizes wie der Dow Jones, S&P 500 und Russell 200 anzuschließen. Daher Aktienquote stark reduziert und Engagement im Put auf den Dax erhöht. Short auf EUR/USD für den Fall das tatsächlich weiteres Abwärtspotenzial (bspw. durch Italien) getriggert wird.

show more

Comment on Smart-Mini Future Zertifikat auf DAX®

Der DAX ist an der sehr wichtigen Marke von 12.120 angekommen. Das ist das bisherige Sommertief. Hier ist mit Gegenwehr der Bullen zu rechnen. Wenn die nicht kommt wäre die relative Schwäche kaum in Worte zu fassen. Daher: Erst einmal abwarten und gute Gewinne mitnehmen :)

show more

Comment

Was nicht steigt, fällt. Short-Szenario im DAX ging super auf. Während der deutsche Leitindex rund 1,6% im Minus liegt, notiert das wikifolio rund 2,1% im Plus. Auch der Facebook-Rebound lief schon gut an!

show more

Comment on NVIDIA CORP. DL-,01

Gewinnmitnahmen, da Aktie  einen charttechnischen Zielberreich erreicht hat.

show more
Don't miss out on anything!
To see all comments of this wikifolio please create an account.