Aktie & Produkt begehrenswert

Alexander Bamberg

Performance

  • +36.8 %
    since 2016-05-08
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    You want access to all the information?
    • All key figures
    • The current portfolio
    • Every trade in real time

Trade Idea

Ich möchte langfristige in Firmen investieren, deren Produkte ich selber gerne konsumiere oder begehrenswert empfinde. Idealerweise sollen diese Produkte einen Hype auslösen.
Der Anlagehorizont ist langfristig, neue Produkte/ Firmen und Trends können aber aufgenommen werden.
Es wird nur in Aktien investiert. (keine Derivate etc.)
Es wird angestrebt im wikifolio zwischen 10 und 20 Titel zu halten. Angestrebt wird ein langfristiger Vermögenszuwachs, keine Spitzenrendite unter großem Risiko.
Die Aktienauswahl soll unter fundamentalen Gesichtspunkten geschehen. Dabei soll darauf geachtet werden, dass die Firma interessante Produkte oder Dienstleistungen anbietet.
Charttechnische Aspekte stehen nicht im Vordergrund, können aber im Einzelfall auch eine Rolle spielen.
show more
This content is not available in the current language.
Master data
Symbol
WFKONSUM84
Date created
2016-05-08
Index level
High watermark
161.4

Rules

wikifolio labels

Investment Universe

Trader

Alexander Bamberg
Registered since 2016-05-08
Diplom-Wirtschaftsmathematiker Admin/Programmierer Ich handele seit ca. 20 Jahren mit Aktien oder Fonds. Im Jahr 2000 bin ich rechtzeitig ausgestiegen, aber leider zu früh wieder eingestiegen. Seitdem handele ich konservativer und streue über mehrere Anlageklassen. Niemals alle Eier in einen Korb legen. Wenn man eine gesunde Basis im Depot hat (z.B. einen weltweit anlegenden Fond) kann man mit einem Teil auch etwas riskanter Anlegen. Niemals auf Kredit handeln und immer etwas Cash im Rücken haben. Es kann sein, dass ich mit einzelne Aktien oder wikifolios auch in meinem privaten Depot handele.

Decision making

  • Technical analysis
  • Fundamental analysis
  • Other analysis

Comments

Comment

  • nachdem die US-Berichtssaison jetzt beendet ist möchte ich einen kleinen Überblick zu den großen Techwerten geben
  • Amazon: Die Zahlen waren etwas unter den Erwartungen. Das Cloudgeschäft ist um fast 50% gewachsen (analog zum Markt), Amazon bleibt hier klarer Marktführer, obwohl Microsoft stärker gewachsen ist. Im Werbemarkt, im Bereich Alexa, im B2B-Geschäft sowie in den digitalen Vertriebskanälen (Prime, Audible etc.) sehe ich weiter große Wachstumschancen. Das margenschwache Versandgeschäft könnte unter den relativ großen Lohnerhöhungen weiter leiden. Hier muss Amazon weiter den Trend zur Automatisierung konsequent verfolgen. Ich denke Amazon ist hier besser aufgestellt als die traditionellen Konkurrenten. 
  • Microsoft: MSFT hat überzeugt und auch in der Korrektur wenig verloren. Positiv ist das starke Wachstum im Cloudgeschäft. Ich sehe die Aktie positiv.
  • Apple: Ich denke der Iphone-Verkauf hat erst mal seinen Zenit erreicht. Ich denke nicht, dass sich in der momentanen Konjunkturschwäche und den deutlichen Preiserhöhungen der Absatz noch deutlich erhöhen lässt. Dafür spricht auch, dass Apple in Zukunft keine Absatzzahlen mehr nennen möchte. Die Apple Watch 4 entwickelt sich Richtung Gesundheitsmarkt - das sehe ich als Zukunftsmarkt. Apple kann aber mit den margenstarken digitalen Diensten weiter wachsen. Mal sehen wie sich Apple Pay schlagen wird.
  • Alphabet: In einer Konjunkturschwäche könnte der Werbemarkt schrumpfen, was Google treffen könnte. Allerdings dürfte der Trend zu digitalen Werbeformen anhalten. Android und auch der Google Playstore haben weiter eine dominierende Marktposition. Einige Kunden (z.B. Netflix) kämpfen gegen die hohen Margen von Google in diesem Bereich.  Sehr große Hoffnungen lege ich weiter in Waymo, hierzu habe ich ja bereits einige Kommentare verfasst. Alphabet ist aus meiner Sicht sehr günstig bewertet.
  • Facebook: War aus meiner Sicht eine Enttäuschung. Nach den Datenskandalen scheint Facebook seinen Zenit überschritten zu haben. In Nordamerika und Europa ist das Wachstum völlig zum Erliegen gekommen. Das enorme Aktienrückkaufprogramm sollte aber den Kurs stabilisieren. Chancen sehe ich bei Whatsapp und Instagram, die noch kaum monetarisiert sind.
  • Tesla: Hat sich positiv entwickelt und den Einstieg in die Massenproduktion geschafft. Eine Skalierung ist aber schwieriger als bei Apple, weil sich die Handyproduktion leichter ausweiten lässt. Das relativ einfach herzustellende Produkt (viel weniger Teile, einfaches Cockpit), das digitale Vertriebsmodell (spart das teure Autohaus ein), kaum Rabatte sowie eine große Fangemeinde sprechen aber für hohe Margen. Ich sehe Tesla positiv - ist aber riskanter als die anderen Aktien.
  • Nvidia: Leidet unter dem Ende des Kryptobooms. Insbesondere die Zahlen zu Q1 und Q2 könnten im Vergleich zum VJ sehr schlecht ausfallen, damals wurde von den Minern praktisch jeder Preis bezahlt und die Karten teilweise mit dem Flugzeug eingeflogen. Man muss nach den Q2-Zahlen den Kryptobereich einmal rausrechnen und nur die restlichen Zahlen betrachten. (insbesondere den KI-Umsatz) Eventuell lauert dort dann eine super Einstiegschance.
  • Netflix: Das Abowachstum ist weiter enorm. 5 Mio. neue Abos im Quartal sind ein Wort, viele Firmen wären froh wenn sie in ihrem kompletten Leben soviele Kunden haben. Leider laufen die Kosten für den Content etwas aus dem Ruder. Alleine 100 Mio. $ für alte Friends-Staffeln zu zahlen erschreckt mich schon etwas. Quelle: Spiegel Andererseits sieht man dadurch auch den Wert der eigenen Bibliothek von Netflix. Die Konkurrenz nimmt auch zu (Disney), ich gehe aber davon aus, dass es nur max. 2-3 globale Spieler im Markt geben wird und dazu ein paar regionale bzw. Nischenspieler. Netflix wird dazugehören, der Vorsprung ist enorm. Die Aktie ist etwas teuer, aber auf jeden Fall ein Kandidat für die Watchlist. ( Anmerkung: es wird sicherlich auch eine "Netflix" des Sports geben in der Zukunft - eventuell DAZN aber nicht börsennotiert)
  • Alibaba: Hier halte ich mich fern aus schon mehrfach erwähnten Gründen.
  • Tencent: Das zyklische Spielegeschäft hat für Probleme gesorgt, nachdem die Regierung die Veröffentlichung einiger Spiele untersagt hat. WeChat ist aber weiterhin ein sehr wertvolles Asset. Vieles hängt leider von der chin. Regierung ab, die ich momentan leider auf dem falschen Weg in Richtung mehr Staat und weniger Markt sehe.Gerade einige mittelgroße chin. Aktien haben stark unter dieser Entwicklung gelitten, obwohl die Zahlen gar nicht so schlecht waren. Prinzipiell möchte ich schon 1-3 chin. Aktien im wikifolio haben, ich sehe die chin. Wirtschaft aber momentan eher in einer Schwächephase. (das war sie auch schon vor dem Handelskonflikt)
show more

Comment

  • die US-Zinsstrukturkurve droht invers zu werden, d.h. die 2-jährigen Anleihen bringen eine höhere Rendite als die 10-jährigen
  • in der Vergangenheit war dies oft ein zuverlässiger Indikator für eine Rezession ca. 6 Monate später
  • aktuell notieren die 2jährigen Anleihen bei 2,76% vs. 2,85% bei 10 Jahren
  • Kommentar vom MM
  • an den Anleihemärkten werden viel höhere Volumina gehandelt
show more

Comment

LVMH hat heute 2 EUR Dividende ausgezahlt

show more

Comment

  • Entspannung im Handelsstreit am Rande des G20-Gipfels 
  • eine weitere Anhebung der Zölle erfolgt zunächst nicht
  • der Dax legt außerbörslich knapp 1% zu, insbesondere die exportstarken Autowerte profitieren
  • das wiki legt heute ebenfalls knapp 1% zu
show more
Don't miss out on anything!
To see all comments of this wikifolio please create an account.