Klöckner - vom Krisenunternehmen zum Übernahmeziel

Wenn Firmen unter einer temporär schwachen Nachfrage oder sinkenden Preisen leiden, wirkt sich das fast zwangsläufig auch auf den Aktienkurs aus. Diese Erfahrung mussten zuletzt nicht zum ersten Mal die Aktionäre des Duisburger Stahlhändlers Klöckner machen. 

Gleich zwei Gewinnwarnungen sprach der Vorstand zuletzt aus, wodurch die Aktie deutlich an Wert einbüßte. Das wiederum beflügelt die Fantasien all derjenigen, die eine Konsolidierung am deutschen Stahlmarkt vorhersagen. So tauchten zuletzt häufiger Medienberichte auf, nach denen ThyssenKrupp an einer Übernahme von Klöckner interessiert sei. Durch einen Verkauf der Aufzugsparte könne das nötige Kleingeld für einen solchen Deal beschafft werden. Die Klöckner-Aktie reagierte entsprechend positiv auf diese Spekulationen und ist dadurch auch bei vielen wikifolio-Tradern in den engeren Fokus geraten.

Mit viel Geduld zum langfristigen Erfolg

In dem wikifolio PEYOS Beste von Peyo Sivenov (peyo) ist das Papier mit einer Gewichtung von fast 16 Prozent sogar der mit Abstand größte Depotwert. Seit Mitte Mai steht er bei dem Titel auf der Käuferseite, der letzte Zukauf erfolgte gerade erst zur Mitte dieser Woche. In seinen sehr ausführlichen Kommentaren weist der Trader unter anderem darauf hin, dass Klöckner „ein Vorreiter der Digitalisierung des Stahlhandels“ sei. Seit Jahren würden Millionen in die auch für andere Händler offene digitale Plattform investiert, welche bereits ein Drittel der Unternehmensumsätze liefere. „Klöckner entwickelt sich zu einer Art Amazon des Stahlhandels“, schreibt der erfahrene Börsianer. Er rechnet mit einer Dividendenrendite von sechs Prozent und geht davon aus, dass Käufer bei einer Übernahme mindestens 7,50-8,00 Euro je Aktie (aktuell bei 5,40 Euro) bezahlen müssten: „Klöckner kostet an der Börse weniger als das eigens bezahlte Metall, was in seinem Lager liegt“.

Dass das Unternehmen unter einer schwächelnden Konjunktur leiden dürfte, nimmt der Trader ebenso in Kauf wie eine gewisse Wartezeit bis die Aktie wieder steigen wird. Die Grundidee des wikifolios ist schließlich, langfristig in solide unterbewertete Firmen zu investieren. Mit diesem Ansatz wurde der Wert des wikifolios nach dem Start vor sechs Jahren in der Spitze um über 150 Prozent gesteigert. Die anschließenden Seitwärtsphase (maximaler Verlust von 27 Prozent) hält nun aber schon einige Jahre an.

Chart

Kennzahlen

  • +134,7 %
    seit 12.09.2013
  • -2,8 %
    1 Jahr
  • 0,6×
    Risiko-Faktor
  • EUR 314.902,75
    investiertes Kapital
Schwerpunkt Deutschland!

Neuer Versuch nach Verlustbegrenzung

Stefan Heizmann (einmaleins) hatte die Klöckner-Aktie Anfang Mai in sein wikifolio Zinsfuß aufgenommen („Zu günstigeren Kursen wieder gekauft“), nach nicht mal zwei Wochen und gut zehn Prozent Kursrückgang dann aber erst mal wieder die Reißleine gezogen. Nachdem die Aktie weitere 15 bis 20 Prozent gefallen war, griff er Mitte Juli in zwei Tranchen erneut zu. Diesmal war das Timing wesentlich besser, denn die Position liegt aktuell mit über 15 Prozent im Plus. Bei einem Depotanteil von rund fünf Prozent ist der MDAX-Titel einer von insgesamt 20 Werten in seinem voll investierten Portfolio. Die schwierigen Phasen an der Börse hat der Trader trotz der zumeist sehr hohen Investitionsquote bislang relativ gut gemeistert. 2018 fiel nur ein kleines Minus an und im laufenden Jahr gelang ein Plus von 18 Prozent. In der Summe kommt das wikifolio nach nunmehr fast sechs Jahren auf eine Performance von 164 Prozent sowie einen Maximalverlust von nur 18 Prozent. Der Trader bevorzugt vor allem unterbewerte Aktien aus nicht zyklischen Branchen.

Chart

Kennzahlen

  • +172,2 %
    seit 20.09.2013
  • +11,5 %
    1 Jahr
  • 0,7×
    Risiko-Faktor
  • EUR 324.525,12
    investiertes Kapital
Anleger vertrauen langfristig auf das wikifolio!

Die 10 meistgehandelten Aktien der letzten 7 Tage auf wikifolio.com

 

# Name ISIN Handelsvolumen Alle Trades Käufe
1 Evotec DE0005664809 697.438 €  418 61%
2 Klöckner DE000KC01000 140.642 €  387 62%
3 Wirecard DE0007472060 469.307 €  383 51%
4 Deutsche Bank DE0005140008 39.576 €  252 46%
5 Beyond Meat US08862E1091 202.711 €  233 48%
6 Bayer DE000BAY0017 397.297 €  230 45%
7 Apple US0378331005 26.332 €  229 58%
8 Lufthansa DE0008232125 357.344 €  206 50%
9 Amazon US0231351067 111.447 €  199 67%
10 ThyssenKrupp DE0007500001 437.480 €  181 56%

Entdecken Sie weitere wikifolios mit der Klöckner-Aktie im Depot!

Welche wikifolios setzen auf die Aktie? Wie handeln sie unsere Trader?

wikifolio-Suche

Disclaimer: Jedes Investment in Wertpapiere und andere Anlageformen ist mit diversen Risiken behaftet. Es wird ausdrücklich auf die Risikofaktoren in den prospektrechtlichen Dokumenten der Lang & Schwarz Aktiengesellschaft (Endgültige Bedingungen, Basisprospekt nebst Nachträgen bzw. den Vereinfachten Prospekten) auf www.wikifolio.com, www.ls-tc.de und www.ls-d.ch hingewiesen. Die Performance der wikifolios sowie der jeweiligen wikifolio-Zertifikate bezieht sich auf eine vergangene Wertentwicklung. Von dieser kann nicht auf die künftige Wertentwicklung geschlossen werden. Der Inhalt dieser Seite stellt keine Anlageberatung und auch keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.