Innovation und Wachstum

Wilhelm Scholze

Performance

  • +81,8 %
    seit 05.03.2014
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Investiert werden soll in erster Linie in Innovationsführer und wachstumsstarke Unternehmen, sowie vor allem newsgetriebene Sondersituationen. Das Portfolio soll sich vorrangig aus deutschen und US-amerikanischen Aktien zusammensetzen. Das Anlageuniversum wurde jedoch auch um ETFs, Zertifikateund Hebelprodukte ergänzt um Trading Gelegenheiten ausnützen zu können. Eine Währungsabsicherung kann, muss aber nicht erfolgen. Die Auswahl wird von Small- bis Big-Cap alles umfassen, wobei grundsätzlich keine Pennystocks, bzw HotStocks gekauft werden sollen.
Es ist beabsichtigt Stops zu benutzten und Titel, deren Momentum nicht mehr gegeben ist, nach einigen Wochen, gegebenfalls eher, auszutauschen. Auch Trading-Opportunities sollen genutzt werden.
In meiner nun über 30-jährigen Erfahrung in Aktienanlagen, habe ich für mich festgestellt, dass Momentum im Wachstum sich im Momentum der Kursentwicklung meist wiederspiegelt. Da hier ein Portfolio mit hohem Gewinnwachstum entstehen soll, werden Value-Aktien hier eher nicht zu finden sein.
Genutzt werden diverse online-Abos, wie Investors Business Daily, Motley Fool, DPA-AFX realtime, sowie diversen anderen News-Websites, allen möglichen Fachzeitschriften, als auch persönlich Kontakte zu vielen meiner früheren Kunden bzw Ansprechpartner.
Der Anlagehorizont wird kurz- bis mittelfristig ausgelegt. Trading kann und wird auch intraday sein, aber auch quasi langfristige Festpositionen können eingegangen werden, wenn die Story intakt ist. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF00001963
Erstellungsdatum
05.03.2014
Indexstand
High Watermark
194,3

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Wilhelm Scholze
Mitglied seit 13.01.2014

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Kommentar zu 1+1 DRILLISCH AG O.N.

Sollte sich die Meldung über eine Zahlungsstreckung für die 5G-Lizenzen bestätigen, die die DPA als aus Kreisen bestätigt, vermeldet hat, dann hat Drillisch plötzlich wieder viel mehr Mittel zur Verfügung als vorher gedacht. Damit könnte der Ausbau viel leichter finanziert werden, und ab nächstem Jahr auch wieder eine ordentliche Dividendenzahlung aufgenommen werden. 

mehr anzeigen

Kommentar zu LUFTHANSA AG VNA O.N.

Wiederaufnahme von Lufthansa nach Artikel im Managermagazin. Wenn es stimmt, dass LHA das Ziel für den operativen Gewinn auf 3 Mrd hochnimmt, dann sollte das wieder für ausreichend Fantasie sorgen. Zudem sollte ein im September zu verkündetes Sparprogramm, welches dieses Ziel konkretisiert ebenfalls dann helfen. Daher Erstposition, die in evtl bald aufgestockt wird.

mehr anzeigen

Kommentar zu EVOTEC SE INH O.N.

Die Wiederaufstockung in Evotec vor 2 Tagen war mal ein glückliches Händchen. Der Kursverfall allerdings davor auch völlig übertrieben. Schön wäre es nun natürlich, wenn die Short-Attacken nun aufhören und die Jungs zumachen müssen. Leider bin ich davon noch nicht komplett überzeugt und glaube, dass die Aktie nun in einen Art Tradingbereich vorstoßen wird, den sie relativ lange nicht verlassen wird. So hoffe ich die grade bei 18,70 gekauften Aktien bald  zwischen 22 und 23 wieder verkaufen zu können. Dann erwarte ich eine 10%-Bewegungsrange, die hoffentlich nutzbar wird.

mehr anzeigen

Kommentar zu SIXT SE VZO

Erhöhung der Sixt-Position, da der Kursrückgang aus meiner Sicht keinerlei fundamentale Gründe hat. Sensationelles Umsatzwachstum, das mittelfristig so weiter gehen kann, weil der US-Markt noch lange nicht gesättigt ist und auch die Digitalisierung mit Share-Now geht unverändert weiter. Dass das Ergebnis dieses Jahr 'nur' stagnieren soll, wurde bereits anfang des Jahres kommuniziert. Und dass damit die Marge rückläufig sein muss, hätte jeder, der die Grundrechenarten beherrscht, auch da schon ausrechnen können. Das entscheidende ist, dass trotz hoher und sogar noch weiter steigender Investitionen der Gewinn nicht fällt. Und so wie wir Sixt kennen, das am Ende des Jahres ohnehin noch besser aussehen wird. Wo gibt es in Deutschland schon noch so stark wachsende Unternehmen, die nicht aus dem High-Tech-Sektor kommen. Mir scheint, da wissen einige nicht, dass zwischen Verkauf von Autos und Vermieten ein Unterschied ist. Wir werden sehen. Bleibt mein deutscher Top-Favorit.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.