Goldesel-Trading

Michael Flender

Performance

  • +121,4 %
    seit 10.10.2013
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit
Chart derzeit nicht verfügbar

Handelsidee

Gehandelt werden sollen hauptsächlich deutsche Standard- und Nebenwerte. Sollten sich Tradingchancen bei europäischen bzw. amerikanischen Aktien ergeben, so könnten hier auch einzelne Trades umgesetzt werden.

Entscheidungsgrundlage soll zum einen der Chart, zum anderen die Gesamtmarktverfassung, Sentimentverfassung und etwaige Unternehmensnachrichten sein. Teilweise sollen auch gehebelte ETFs genutzt werden, um Shortmöglichkeiten umzusetzen, wenn sich gute Setups ergeben, z.B. bei massiven Übertreibungen.

Getradet werden soll stets der übergeordnete Trend, bei Übertreibungen kann auch kurzfristig gegen den Trend gehandelt werden.


Die Aktien sollen zwischen einem Tag und mehreren Tagen gehalten werden, in Ausnahmefällen auch mehrere Wochen. Größere Verluste in einzelnen Positionen sollen vermieden werden, "Verluste aussitzen" findet also nicht statt.


Es soll kein Buy-and-Hold geben, um auch bei stark schwankenden Märkten stets flexibel agieren zu können. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF0GOLDTDG
Erstellungsdatum
10.10.2013
Indexstand
High Watermark
288,9

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Michael Flender
Mitglied seit 30.09.2013
10 Jahre hauptberufliches Daytrading Informationen zu mir und den Wikifolios bei Instagram und Facebook mit regelmäßigen Videos https://www.instagram.com/goldeselinvesting/ https://www.facebook.com/GoldeselTrading/ und auf http://goldesel-blog.de Angefangen während dem Studium. Zunächst neben der normalen Arbeit, mittlerweile seit 7 Jahren hauptberuflich Trading ohne größere Drawdowns, stetige Gewinne durch gutes Marktgefühl und Chartanalyse. News zu meinen Wikifolios, zum Thema Börse und Trading unter www.goldesel-blog.de Käufe und Verkäufe des Goldesel-Trading Wikis wenn möglich nur während der Haupthandelszeiten durchführen, da hier der Spread (Differenz zwischen Kauf- und Verkaufskurs) am geringsten ist - am besten zwischen 9:30 und 17:00 Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser von u.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) / Zertifikat(en) halten. Ich übernehme keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung meiner Informationen entstehen. Die hier genannten Instrumente stellen keine Anlageberatung und auch keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Ich weise außerdem daraufhin, dass ich jederzeit Positionen in den jeweiligen Werten halten und auch jederzeit wieder auflösen kann. Eine Haftung für entstandene Vermögensverluste besteht nicht. Risikohinweis: Die in meinem Musterdepot vorgestellten Wertpapiere unterliegen Kursschwankungen. Im Extremfall ist auch ein Totalverlust möglich.Bitte beachten Sie das Wertpapierprospekt.

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Guten Morgen Zusammen, wir eröffnen massiv im Minus auf neuen Jahrestiefs. Unternehmenszahlen kommen ab heute Mittag wieder, morgen meldet ST Microelectronics. Aktuell ist die Stimmung aber wirklich extrem schlecht, es wird alles abverkauft. Die Cashquote liegt bei 33%, SAP hatte ich gestern gekauft, wenn die Aktie heute weiter schwach ist wird die Aktie wohl wieder verkauft. 

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Es hagelt am Markt weiter Gewinnwarnungen, heute an der Reihe: Leoni, Cropenenergies und Fuchs Petrolub. Eine Leoni dreht aber ins Plus, hier wurde der Kurs schon vorher in Grund und Boden gerammt. Der Zulieferersektor ist heute insgesamt stärker: Schäffler, Rheinmetall +2%, Infineon sogar 3% fester. Neu im Wikifolio ist SAP, nach dem Rücksetzer ist die Aktie wieder interessant. 

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Guten Morgen Zusammen, wir sehen heute eine festere Eröffnung. Grund sind die starken chinesischen Börsen, hier gibt es weiteren Aufwind durch staatliche Hilfen für Unternehmen. Der DAX wird aktuell über 11.600 gesehen. Bis auf Rheinmetall (evtl. Exportverbote nach Saudi Arabien?!) sind alle Aktien im Plus. Ich habe einiges auf der Watchlist für Käufe

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Ein paar Worte am Sonntag zum Markt und dem Wikifolio: Wir sehen aktuell eine sehr schwierige Börsenphase mit teils sehr heftigen Bewegungen nach unten. Diese fallen sehr viel stärker aus als von mir erwartet. Insbesondere zyklische Aktien werden extrem abgestraft. Wir befinden uns hier in einem heftigen Bärenmarkt, im MDAX sehen wir bei vielen Aktien Abschläge von weit über 30% dieses Jahr. Aber auch einige Techaktien werden in Grund in Boden gestampft. Diese Entwicklung konnte man Freitag auch in den USA beobachten wo eine AMD 10% verlor, Nvidia -5%. Aktien wie Osram haben weit über 50% verloren, aber auch eine Infineon hat jetzt über 30% vom Hoch abgegeben, obwohl der CFO kürzlich von weiter starken Geschäften berichtet hat. 

Die kommende Woche wird eine "Woche der Wahrheit". Denn es stehen eine Vielzahl von Quartalszahlen an,  denn auch aus Europa und Deutschland kommt jetzt eine Zahlenflut.

Aus dem Wikifolio melden folgende Unternehmen Zahlen:

  • Covestro
  • Kion 
  • ST Microelectronics

Alle drei Aktien haben deutliche Buchverluste, die Abverkäufe sind wirklich ins Extreme verlaufen. Wenn keine Gewinnwarnungen kommen sollte es deutlich nach oben gehen. Und selbst wenn welche kommen sollten diese weitgehend eingepreist sein (Siehe Daimler am Freitag mit nur 1,5% Abschlag)

Die Cashquote liegt aktuell bei 37,6%, für Käufe ist also weiterhin genug Geld da. Nachkäufe bei Aktien tätige ich bis maximal 8-10% Gewichtung, ich werde aber tendenziell eher neue Positionen kaufen, um besser zu diversizieren. 

Es ist gerade wirklich eine schwierige Phase und es ärgert mich sehr, dass das Wikifolio trotz teils hoher Cashquote deutlich unter Druck kam. Ich bin aber trotzdem sehr optimistisch, den kommenden Aufschwung an den Börsen voll mitzunehmen. Viele Aktien sind reif für 20-30% Rebounds, wenn die Zahlen und Ausblick nicht vollends enttäuschen. 

Wenn man in Abschwungphasen/Bärenmärkten die richtigen, guten Aktien kauft profitiert man beim nächsten Aufschwung um so mehr. Dann drehen sich Buchverluste auch schnell wieder in Gewinne. 

In diesem Sinne: Einen schönen Restsonntag, ich bin gespannt was die nächste Börsenwoche uns bringt. 

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.