Intraday Usage

Alexander Behrends

Performance

  • -94.3 %
    since 2017-11-15
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    You want access to all the information?
    • All key figures
    • The current portfolio
    • Every trade in real time
Chart currently not available

Trade Idea

In der Regel ist es geplant, mittels Bottom Fishing, Momentumtrading, Stacking/Pyramidisieren mehrerer Positionen usw., kurz- bis mittelfristige Bewegungen in den verschiedenen Zielmärkten abzugreifen und zu nutzen. Grundsätzlich soll das gesamte Anlageuniversums genutzt werden. Grundsätzlich soll versucht werden, eine Kombination aus Retracements, starken (Kreuz)-widerständen und -Unterstützungen, Behavioural Finance Analysen, und entsprechende Auswertung des Open Interest in den jeweiligen Instrumenten heranzuziehen, um eine fundierte Entscheidungsanalyse zu betreiben. In der Regel sollen, je nach Scenario und Marktlage, sehr unterschiedliche Zeiträume, die sich auch je nach Titel und Instrument unterscheiden können, in Betracht kommen. Es sollen diverse Quellen zum Einsatz kommen, zB das umfangreiche Informationsmaterial auf der Website der Deutschen Börse, verschiedener Wertpapierdienstleister, einschlägige Informationsanbieter für Futureskurse, sowie Dienste, die sich eingehend mit Sentimentanalyse beschäftigen. show more
This content is not available in the current language.
Master data
Symbol
WF000IU260
Date created
2017-11-15
Index level
High watermark
5.7

Rules

wikifolio labels

Investment Universe

Trader

Alexander Behrends
Registered since 2015-06-18
Ich handle seit rund 15 Jahren Aktien, sowie Futures und Optionen auf Indices, Einzelaktien und Crossrates. In gewissem Umfang auch ETF's und CFD's auf Indices, sowie Rohstoffe, wie Brent, WTI, und Edelmetalle. Zum Handel bin ich durch mein ausgeprägtes Interesse an Märkten jeglicher Art gekommen. Tagtäglich beschäftige ich mich mit der Analyse vieler weltweiter Indices, und Rohstoffe. Meine Tradingerfolge sind ganz unterschiedlich gelagert. Langfristig über alle Jahre hinweg erreiche ich eine Rendite vonca. 15% p.a., vor Steuern. Persönlich bilden den Kern meiner Tradingaktivitäten mein Aktienhauptdepot, in welchem sich longterm meine Aktien seit 2003 befinden, nach Krisen werden neue Titel hinzugekauft, oder weitere Anteile bestehender Positionen dazugemischt/aufgestockt. Daneben beitreibe ich Positionstrading/Swingtrading in Aktien (Bottom Fishing). Den Kern meiner Daytradingaktivitäten bilden seit 2004 FDax, Nasdaq, Dow, TecDax, sowie die Währungspärchen. Generell kann ich über die letzten Jahre sagen, dass ich in fast allen Märkten aktiv war. Zur aktuellen Marktlage: Derzeit befinden sich die europ. Indices in einer gesunden Korrektur, eine wahre Crashgefahr sehe ich nicht. Dies ist auch im Bezug auf die bekannten Korrelationen zu sehen, EURUSD ist wieder weit nach oben gelaufen, daher gute relative Outperformance der US-Indices ggü. den europäischen. Bei einer Trendumkehr im EURUSD ab ca. 1,1920 sollten die maerikanischen Märkte nachgeben, während sich dann die europ. Märkte am Ende des derzeitigen Korrekturzyklus' befinden, und wieder erholen sollten. Im Prinzip befasse ich mich täglich mehrere Stunden mit dem Beobachten und Analysieren aller möglichen handelbaren Märkte. Für das Daytrading bin ich generell ab ca. 7 Uhr vor den Rechnern zu finden, bis zum Handelsschluss der amerikanischen Märkte um 22 Uhr. Aktienanalyse für mein Langfristdepot, sowie das Swingtrading führe ich hauptsächlich am handelsfreien Wochenende durch.

Comments

No comments available