INDIZES LONG und SHORT

  • -16.5 %
    since 2019-12-28
  • -
    1 Year
  • -
    Ø-Performance per year
All fees have already been deducted
  • -37.5 %
    Maximum loss (to date)
  • -
    Risk factor
Content after Login

You want access to all the information?

To see actual portfolio of this wikifolio, the performance-chart and sustainability-score please register now - for free.

Register

Trading Idea

Dieses Wikifolio soll einen Indizes MIX darstellen.
Folgende Handelsansätze sollen dabei in der Regel verfolgt werden:
1. Nachrichtenlage
2. Charttechnik (wie z.B. Ausbrüche, Trendverläufe, Momentum, Boden- und Topbildungen)
3. Antizyklisches Handeln nach größeren Bewegungen
4. Fundamentale Bewertungen

Je nach Handelsansatz, kann es sich bei den einzelnen Geschäften um schnelle Daytrades handeln, welche nach einer Haltedauer von wenigen Minuten / Stunden, noch am gleichen Tag geschlossen werden können.
Bei Swingtrades kann die Haltedauer zwischen wenigen Tagen bis hin zu einigen Wochen oder Monaten möglicherweise variieren.
Es sollen unter anderem hoch gehebelte Long- und Short-Knock-Out-Produkte, Inline Zertifikate und Faktorzertifikate als mögliche Anlageform enthalten sein. Weiterhin sollen Investments in ETFs, Fonds und Anlagezertifikaten möglich sein.
Basis meiner Titelauswahl können dabei sowohl fundamentale Daten als auch charttechnische und sentiment-technische Analysen sein.
Gehandelt werden soll stets der übergeordnete Trend, bei Übertreibungen kann auch kurzfristig gegen den Trend gehandelt werden. Als Entscheidungshilfe dient der Fear & Greed Index, sowie die Indikatoren MACD, SSTOC und DSSBR, OBOS und RSI.
Der Anlagehorizont ist überwiegend kurzfristig gedacht. show more
This content is not available in the current language.
Master data
Symbol
WF19181716
Date created
2019-12-28
Index level
High watermark
121.7

Rules

wikifolio labels

Investment Universe

Trader

Carsten Peukert
Registered since 2014-01-15

Decision making

  • Technical analysis
  • Fundamental analysis
  • Other analysis

Comments

Comment

Der DAX hat gestern einen Ruhetag eingelegt und quasi die leicht überhitzte Situation um die 13.100 Punkte bis auf die schon von mir vermuteten 12.930 Punkte abgekühlt von da an ging es gestern nachbörslich wieder in den Bereich 12.960.Ab da könnte es nun Heute über die 13.000 zumindest nachhaltig für die nächsten Tage gehen. Die oberen Ziele wären 13.300 – 13500 dieser Bereich ist das letzte Gap vor dem er bei Corona abgetaucht ist und es wird interessant was da passiert, wenn dieses Bereich gebrochen würde käme dann zumindest auch meiner Meinung nach ein neues Allzeithoch anschließend nach dieser Bewegung. Der mögliche Ritt in Richtung  Allzeithoch wäre dann Final wahrscheinlich in dem Bereich bis zu 15.000 Punkten zu finden Ab da sollte, müsste oder dürfte der DAX zumindest erst einmal in eine Korrektur gehen. Inwieweit diese ausfällt ist Im Grunde nicht seriös zu beantworten. Fakt ist Deutschland ist auf dem Weg zum geregelten Sozialismus die Rentenkassen sind leer, dass Amt für Arbeit hat auch kein Geld mehr, denn das Defizit in diesem Jahr liegt bei 10,2 Milliarden Euro. Im letzten Jahr gab es noch ein Überschuss von 2,1 Milliarden Euro aber da die gedruckte Geldmenge stark ausgeweitet wird helfen Unterstützungsmaßnahmen. Der Geldbrunnen sprudeld, deshalb sollte man sich sicher erst einmal keine allzu großen Gedanken machen, denn wie es scheint wird auch der Anstieg des DAX weiter befeuert. Es ist absurd aber die Normalität sieht heutzutage wahrscheinlich abgekoppelt von jeglichen vernünftigen Verständnis  so aus.
Tui bekommt weitere Staatshilfen und Aida fordert 500Millionen. Der Staat wird zur Krake. Aber wehe dem… 
Ich bin vorerst weiterhin Long investiert. 

show more

Comment

Der DAX ist gestern ausgebrochen und nachdem er über 12.970 Punkte ging lief er direkt bis zu 13.100 von da an ging er in eine leichte Korrektur und hält sich seit dem im Bereich von 13000 - 13050 Punkten auf. Im Nachthandel passierte im Grunde gar nichts und nach dem Ausbruch von gestern geht der DAX die Positionierung bei circa 13.050 Punkte, wo er ja wahrscheinlich heute morgen auch in den Handel startet, ein. Da er kurzfristig leicht überkauft ist könnte es sein, dass er heute nochmal das Ausbruchslevel von gestern bei 12.900 Punkten testet um von da aus in Richtung 13.300 Punkte aufzubrechen Auf Tagesasis scheint der DAX nun nachhaltig zu einem neuen Allzeithoch aufsteigen zu wollen. Was danach passiert ist eher nebulös und kann auch nicht seriös beantwortet werden. Be einigen größeren Playern kommen nun auch Fragen auf, ob es tatsächlich sinnvoll ist, dass die Notenbanken direkt mit den Aktienkauf Unterstützung erzielen. Da dies wohl schon zu viel des Guten zu sein scheint, ist der Sozialismus nicht mehr so weit entfernt. Ich habe gestern alles Shorts zugeschlagen. Auser einer auf Apple und ansonsten bin ich long positioniert. Kursziel auf diese Bewegung könnte bis Ende August ein neues Allzeithoch sein allerdings sind die wirtschaftlichen Daten nicht so rosig also das mann dieses Steigerungspotenzial tatsächlich glaubhaft an den Mann bringen kann. 

show more

Comment

Viel ist gestern nicht passiert erst sprang der DAX aus einem Widerstandsbereich heraus und die auf tatsächlich 13.045 Punkte um von da langsam abverkauft und nachbörslich bei 13.850 Punkten aus dem Handel zu gehen. Erstaunlich war das der Nasdaq 100 gestern stark nachgegeben hat und auch große Player wie Apple, Amazon und nachgaben. Apple hat gestern bekannt gegeben, dass demnächst ein Aktiensplit von 5:1 durchgeführt wird und somit wird die Apple Aktie zumindest numerisch am Markt wieder attraktiver zu handeln sein. Ansonsten ist nicht allzu viel passiert Wir haben absolut ein Sommerloch und man muss schauen in wie weit der DAX sich nun nach oben oder nach unten möglicherweise seine Wege sucht.Für heute erwarte ich ein recht müden Handel in der Range wie bisher von 12700 bis 13000 Punkten, aber mit positiver Tendenz. 

show more

Comment

Der DAX ist heute über 12.800 Punkte im Nachthandel gelaufen und könnte heute morgen erst einmal zu einer Korrektur in Richtung 12.700 Punkte ansetzen. Es ist natürlich auch möglich, dass der DAX gleich mit dem starten im Xetra Handel auf 12.930 Punkte steigt jedoch da er schon über die Bollinger Bänder in H4 gehüpft ist denke ich dass er zumindest in diesem Bereich eine rechte Schulter ausbauen könnte, welche ihn dann im späteren Verlauf der nächsten Tage auf 12.200 Punkte zurückbringen könnte.Von da aus besteht die Möglichkeit, dass er ent- weder komplett durchbricht oder Absprung da eine neue Rally startet.
Die SPD hat gestern ihren Kanzlerkanditen präsentiert. Herr Scholz soll es machen. Wir werden sehen. 

show more
Don't miss out on anything!
To see all comments of this wikifolio please create an account.