ETF-Werte PA Strategie Ertrag

Jochen Billen

Performance

  • +1.7 %
    since 2014-05-27
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    You want access to all the information?
    • All key figures
    • The current portfolio
    • Every trade in real time

Trading Idea

ETF-Werte Privatanleger Strategie Ertrag

Es wird die Strategie verfolgt überwiegend in festverzinsliche Wertpapiere aus der Eurozone zu investiert. Dabei können neben ETFs mit Anleihen öffentlicher Aussteller auch ETFs mit Unternehmensanleihen erworben werden. Die Rentenquote sollte möglichst immer bei 100 Prozent liegen.
Zwischenzeitliche Rückschläge bei der Wertentwicklung können auf Grund der längerfristigen Ausrichtung verkraftet werden.
Die Rentenquote sollte möglichst bei 100 Prozent liegen. Die Ausrichtung sollte in europäische Rentenwerte gehen.

Investiert sollte möglichst in das ETF-Universum der DekaBank.


show more
This content is not available in the current language.
Master data
Symbol
WFETF000ER
Date created
2014-05-27
Index level
High watermark
101.4

Rules

wikifolio labels

Investment Universe

Trader

Jochen Billen
Registered since 2014-01-29

Decision making

  • Technical analysis
  • Fundamental analysis
  • Other analysis

Comments

Comment

Quelle: www.finanztreff.de Herkömmliche Fonds können nur einmal täglich gehandelt werden. Der Verkauf von Fondsanteilen bei herkömmlichen Fonds erfolgt durch Rückgaben an die Fondsgesellschaft oder die Depotbank, da diese Fonds oftmals nicht an der Börse notiert sind. Aus diesem Grund muss ein herkömmlicher Fonds immer über ausreichend Liquidität verfügen, um Rückgaben zu finanzieren. Der Zugang zu traditionellen Fonds kann teuer sein, da Vertriebsstellen oft einen Mindestanlagebetrag, einen Ausgabeaufschlag und üblicherweise weitaus höhere Verwaltungsgebühren verlangen. Darüberhinaus wird bei einem herkömmlichen Fonds keine genaue Nachbildung eines Index sichergestellt. Die Folge kann eine geringere Wertentwicklung als die Indexentwicklung sein. Eine Performance analog eines Vergleichsindex oder dessen Outperformance ist nicht zuletzt aufgrund der Gebührenstruktur schwer zu erzielen. show more

Comment

Quelle: www.finanztreff.de Exchange Traded Funds stellen eine einfache Möglichkeit dar, die Marktperformance abzubilden (passive ETFs) oder die Marktperformance zu übertreffen (aktive ETFs). Ohne täglich sein Depot überprüfen zu müssen, wird bei einem ETF-Investment der Basisindex nachgebildet. Anleger, die das Ziel verfolgen die Indexentwicklung zu erreichen, vermeiden mit der Investition in die ETFs, das bei aktivem Management bestehende Risiko die Performance der Benchmark deutlich zu unterschreiten. Gleichzeitig bedeutet dies jedoch auch den Verzicht auf eine mögliche Outperformance der Benchmark, also der nachhaltig besseren Entwicklung gegenüber dem Vergleichsindex bzw. Basiswert. Für einen einzelnen Anleger ist es sehr schwierig, einen Benchmark-Index durch eine Direktanlage in die Indexbestandteile abzubilden. Durch eine dem Benchmark-Index entsprechende ETF-Anlage ergibt sich eine sehr einfache Möglichkeit der Nachbildung. Im Rahmen des passiven Fondsmanagements eines ETF werden Kapitalmaßnahmen (wie zum Beispiel Dividendenzahlungen oder Aktiensplits der Aktien im Index) effizient gehandhabt. show more

Comment

Quelle: www.finanzen.net Welche Vorteile bieten ETFs? Geringe Kosten Exchange Traded Funds sind in der Regel günstiger, als andere Investmentfonds. Die Kostenstruktur ist übersichtlich und einfach zu durchschauen. Im Vergleich zu herkömmlichen Fonds fallen bei ETFs keine Ausgabeaufschläge beim Erwerb eines Fondsanteils an. Durch den Verzicht auf aktives Management ist die Verwaltungsgebühr sehr niedrig. Soll ein Fondsanteil an der Börse gekauft oder verkauft werden, fällt - neben den üblichen Ordergebühren - lediglich der Spread an, die Differenz zwischen An- und Verkaufskurs eines ETFs. Dies senkt die Handelskosten bei dieser Anlageart deutlich. Hohe Flexibilität ETFs können genau wie Aktien permanent an den Börsen gehandelt werden. Dies gibt dem Anleger die Möglichkeit, schnell und flexibel auf aktuelle Marktsituationen zu reagieren. Kein Emittentenrisiko Im Gegensatz zu Index-Zertifikaten, die rechtlich gesehen eine Inhaberschuldverschreibung darstellen, wird das in ETFs investierte Kapital als Sondervermögen behandelt. Das Vermögen eines ETF ist somit vom Vermögen des Emittenten getrennt und bleibt auch bei Insolvenz des Emittenten erhalten. Hohe Transparenz ETFs sind sehr transparent, da sie sich aus denselben Aktien wie der jeweils zugehörige Index zusammensetzen. Die Zusammensetzung des Fonds werden permanent an die Gewichtungen innerhalb des Indexes angepasst. Zudem sind alle Börseninformationen, wie der aktuelle Kurs, Handelsvolumen, Spread, ect. jederzeit einsehbar. Hohe Liquidität Bei Exchange Traded Funds garantieren bestimmte Händler (auch Market Maker oder Designated Sponsor genannt), dass jederzeit Kauf- und Verkauf-Kurse gestellt werden. Sie ermöglichen damit, dass die Fonds permanent gehandelt werden können und garantieren eine hohe Liquidität. Hohe Risikostreuung Durch ihre Zusammensetzung garantieren ETFs eine hohe Diversifikation. Durch eine breite Anlagestreuung verringert sich das Risiko eines Totalverlustes. show more

Comment

Quelle: www.deka-etf.de / Die Börsennotierten Indexfonds der Deka Investment eignen sich erstklassig dazu, die Portfolio-Selection-Theorie in die Praxis umzusetzen. Die darin beschriebene Diversifikation lässt sich sehr günstig und einfach erreichen. Durch Diversifikation vermeiden Sie das Risiko von Investitionen in Einzeltitel. Mit den verschiedenen Fonds der Deka Investment können Sie Länder- oder Branchenrisiken durch gezielte Asset Allokation verteilen. So erreichen Sie einen sehr hohen Diversifikationsgrad und reduzieren Ihr Verlustrisiko. show more
Don't miss out on anything!
To see all comments of this wikifolio please create an account.