Die Tesla-Aktie wird mal wieder zur Glaubensfrage

Wenn es an den Aktienmärkten zu einer starken Korrektur kommt, stehen Anleger immer vor demselben Dilemma: Soll ich die Aktien jetzt (noch) verkaufen oder handelt es sich sogar um Kaufkurse?

Besonders intensiv wird diese Frage gerade bei vielen Aktien aus dem Technologiesektor diskutiert. Vor allem bei dem Elektroautobauer Tesla scheiden sich da die Geister. Die Aktie war zuletzt innerhalb weniger Wochen um 40 Prozent in den Keller gerauscht. In diesem Zuge ist die Zahl der Transaktionen bei Tesla auf wikifolio.com noch mal deutlich gestiegen. Aber auch abseits unserer Trading-Plattform wurde die Aktie natürlich fleißig gehandelt.

Startup-Experte rät zum Nachkauf und geht selbst voran

Der (nicht nur) aus der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“ bekannte Buchautor und Startup-Experte Frank Thelen zum Beispiel hat den Kurssturz nach eigenen Angaben zum Nachkauf genutzt, weil er langfristig an die Produkte und die Technologie glaubt sowie von der Geschäftsidee überzeugt ist. Seiner Meinung nach müsse es immer um die Zukunftsperspektiven des jeweiligen Unternehmens gehen. Deshalb sollten überzeugte Investoren die Ruhe bewahren und Vertrauen haben, dass viele gute Tech-Unternehmen noch eine große Zukunft vor sich haben.

wikifolio-Trader Karl Heber ( Silberpfeil60 ) scheint das ähnlich zu sehen. Bei seinem wikifolio eMobility ist er schon länger in Tesla investiert, wenn auch in geringem Ausmaß. Heute hat er noch mal ein paar Stücke dazugekauft. Vielleicht auch aufgrund dieser von ihm zitierten Meldung: „Laut US-Medien arbeitet Tesla über seine Tochter Gambit Energy Storage an einem geheimen Energiespeicher-Projekt im texanischen Angleton und entwickelt dort eine Batterie mit über 100 Megawatt Kapazität, die in der Lage wäre rund 20.000 Häuser mit Energie zu versorgen. Tesla-CEO Elon Musk hat bereits 2020 durchblicken lassen, dass ‚Tesla Energy‘ in der Zukunft mindestens genauso groß wie ‚Tesla Automotive‘ sein wird.

Chart

abc
cde

Kennzahlen

  • +118,9 %
    seit 21.03.2019
  • +118,7 %
    1 Jahr
  • -
    Risiko-Faktor
  • EUR 34.193,89
    investiertes Kapital
Ø-Performance pro Jahr: 47,8 Prozent

Das Problem der (immer noch) hohen Bewertung

Ganz anders schätzt das sein Trader-Kollege Stefan Waldhauser ( stwBoerse ) ein, in dessen sehr erfolgreichem wikifolio High-Tech Stock Picking die Tesla-Aktie tatsächlich noch nie vertreten war. Und daran wird sich vorerst wohl auch nichts ändern. Er moniert nämlich, dass die Aktie immer noch bewertet sei „wie von einem anderen Stern“. Konkret äußert er sich dazu wie folgt: „Tesla wird immer noch mit mehr als dem 10-fachen des Umsatzes des laufenden Geschäftsjahres bewertet. Das wäre u.U. vertretbar, wenn Tesla eine Software-Company mit einem gut skalierbaren Geschäftsmodell mit 80 Prozent Bruttomargen wäre. Aber die Rohertragsmargen liegen eher um die 20 Prozent.“

Chart

abc
cde

Kennzahlen

  • +226,9 %
    seit 12.06.2016
  • +56,3 %
    1 Jahr
  • -
    Risiko-Faktor
  • EUR 16.450.161,78
    investiertes Kapital
Ø-Performance pro Jahr: 28,0 Prozent

Harald Ertl ( Belvedere ) scheint ebenfalls kein großer Tesla-Fan (mehr) zu sein. Zumindest nicht auf dem aktuellen Niveau. Anfang 2020 hatte er die Aktie mal für ein paar Wochen in seinem wikifolio Blauer Zwerg und konnte dabei ansehnliche Gewinne erzielen. Nun fürchtet er eher einen Dominoeffekt für die Börsen: „Tesla, Plug Power etc. haben ihr All-Time-High wohl schon gesehen. Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) warnt vor Kreditausfällen infolge von Spekulationsverlusten in Billionenhöhe. US-Privatanleger sind mit rund 750 Mrd. Dollar gegenüber Wertpapierbrokern verschuldet. Wenn jetzt die beliebten Tech-Werte implodieren, werden die Privatanleger gezwungen sein, ihre Positionen zu liquidieren oder die Broker werden ihre Positionen zwangsweise verkaufen. Dadurch kommt es zu einer weiteren Abwärtsspirale.“ In seinem Musterdepot hat er vorsichtshalber eine Cashquote von 35 Prozent aufgebaut und setzt verstärkt auf Zykliker wie Klöckner und ThyssenKrupp .

Chart

abc
cde

Kennzahlen

  • +92,5 %
    seit 11.10.2017
  • +51,0 %
    1 Jahr
  • -
    Risiko-Faktor
  • EUR 10.634,90
    investiertes Kapital
Ø-Performance pro Jahr: 19,4 Prozent

Die 10 meistgehandelten Aktien der letzten sieben Tage:

# Name ISIN Handelsvolumen (in Euro)  Alle Trades Käufe
1 Tesla Motors US88160R1014         3.915.518,67 1274 57%
2 NANOREPRO DE0006577109         2.249.158,95 1032 53%
3 Apple US0378331005         4.006.851,07 749 69%
4 Plug Power US72919P2020         1.612.399,21 718 63%
5 Infineon DE0006231004         5.249.929,06 638 52%
6 Square US8522341036         1.142.967,08 614 71%
7 HelloFresh DE000A161408         1.259.082,81 564 61%
8 Paypal US70450Y1038         1.937.301,67 542 69%
9 VW DE0007664039             689.213,94 525 65%
10 GameStop US36467W1099             353.815,73 518 43%

 

Alle wikifolios mit Tesla im Depot!

Welche Trader setzen auf das Unternehmen? Wie wird die Aktie gehandelt?

wikifolio-Suche

Disclaimer: Jedes Investment in Wertpapiere und andere Anlageformen ist mit diversen Risiken behaftet. Es wird ausdrücklich auf die Risikofaktoren in den prospektrechtlichen Dokumenten der Lang & Schwarz Aktiengesellschaft (Endgültige Bedingungen, Basisprospekt nebst Nachträgen bzw. den Vereinfachten Prospekten) auf www.wikifolio.com, www.ls-tc.de und www.ls-d.ch hingewiesen. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Die Performance der wikifolios sowie der jeweiligen wikifolio-Zertifikate bezieht sich auf eine vergangene Wertentwicklung. Von dieser kann nicht auf die künftige Wertentwicklung geschlossen werden. Der Inhalt dieser Seite stellt keine Anlageberatung und auch keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.