Worldwide Opportunities

Dominic Rödel
  • -8,8 %
    seit 26.06.2015
  • -1,3 %
    1 Jahr
  • -2,0 %
    Ø-Performance pro Jahr
Sämtliche Gebühren bereits abgezogen
Inhalte nach Login

Sie wollen Zugang zu allen Infos?

Um das aktuelle Portfolio dieses wikifolios und den wikiolio-Chart zu sehen, registieren Sie sich jetzt - völlig kostenlos.

Registrieren

Handelsidee

Über allem steht Werterhalt.

Es soll ausschließlich in Aktien von Konzernen investiert werden, bei denen auch eine sehr lange Haltedauer vorstellbar ist.

Die ausgewählten Konzerne sollten
- ein gutes Verhältnis Buchwert zu Kurs bieten
- eine hohe Eigenkapitalquote mitbringen
- eine dem Sektor angemessene Forschungsquote haben um nicht nach einiger Zeit den Wettbewerbern
keine Innovationen mehr entgegensetzen zu können
- eine schlüssige Dividendenstrategie verfolgen (Dividende sollte nie aus der Substanz bezahlt werden,
Dividende sollte auch in einer gesunden Relation zu Investitionen und Forschung stehen. Eine hohe
Dividende aufgrund fehlender Ideen das Kapital gewinnbringend zu investieren wird als frühes
Warnsignal gewertet)
- in einer Wachstumsbranche tätig sein (neue Materialien / Energien sind fossilen Rohstoffen / Energien zu
bevorzugen)
- charttechnisch beim Kaufzeitpunkt nicht überhitzt sein und sich im Optimalfall in einem stabilen Trend
befinden

Starke Trends sollen zusätzlich mit niedrig bis mittelhoch gehebelten Investmentvehikeln begleitet werden. Der Hebel richtet sich nach der durchschnittlichen Volatilität der letzten Monate / des letzten Jahres.
Der Ausstieg erfolgt sobald Kursanstiege nicht mehr von angemessenen Volumen begleitet werden.

Positionen können gehedeged werden. Es kann also vorkommen, dass das Portfolio eine Aktie gleichzeitig long und short handlet mit dem Ziel die Volatilität des Portfolios zu begrenzen; in riskanten Marktsituationen wird zusätzlich die Cashquote erhöht, um bei starken Korrekturen handlungsfähig zu sein.
Ebenso können in diesen Situationen Rohstoffe als Absicherung gekauft werden.
Weiter soll das gesamte Anlageuniversum zur Verfügung stehen um etwaige Positionen absichern zu können und um ebenfalls Chancen ausreichend nutzen zu können.  Das Portfolio soll über verschiedene Länder und Währungen, genauso wie Branchen und Anlagehorizonte nach Markowitztheorie diversifiziert werden, um in weltweiten Gesamtmarktkorrekturen die Drawdowns zu verringern.

Die Strategie soll dem Valueansatz folgen und betrachtet die technische Analyse lediglich als Ergänzung. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF000DWWOF
Erstellungsdatum
26.06.2015
Indexstand
High Watermark
92,9

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Dominic Rödel
Mitglied seit 26.06.2015

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Die ÜBERNAHME von Kite Pharma durch Gilead Sciences ließ die vorher schon sehr gute Rendite von Kite durch die Decke gehen. Mitgenommen werden etwas mehr als 91 % Gewinn. In einem 12 Mrd Deal übernahm Gilead Kite, nachdem wahrscheinlich wurde, dass Kite durch seine teure Krebs-Behandlungstherapie Einnahmen in Milliardenhöhe generieren würde. Am 29.11.2017 wird die FDA darüber entscheiden, ob Kites CAR-T Therapie für ein beschleunigtes Zulassungsverfahren in Frage kommt. Dadurch entsteht ein wesentlich höheres Enttäuschungs- als Überraschungpotential durch weitere gute Neuigkeiten. Eine Gewinnmitnahme ist infolge die logische Wahl. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Hattrick!!! :) Gleich drei Aktien konnten ausgelöst durch positiven Newsflow massive Kursgewinne verzeichnen. VERTEX PHARMACEUTICALS verbuchte einen Kurszuwachs von mehr als 30%, als gleich mehrere Phase-3-Kombinationsstudienergebnisse für Forschungen auf dem Gebiet zystischer Fibrose positiv ausfielen. Das upside-potential wurde vom Markt nicht adäquat eingepreist, wodurch die News bei dem Large Cap letztendlich zu dieser massiven, nachhaltigen Kursberichtigung führten. Da das upside potential von den Investoren nicht gesehen wurde, wurde seitens institutioneller Investoren keine Absicherung ihrer Unterinvestition des Portfolios gegen das potentielle upside-risk getroffen. Als Folge fiel ihr partielles Portfolio-Beta im Biotechsektor stark gegenüber dem Gesamtmarkt wodurch sofort nach Bekanntgabe der Ergebnisse unlimitierte Finalorders pre-market eingestellt werden mussten um den steigenden Kursen nicht hinterherlaufen zu müssen. Die overnight Taxierung deutete dementsprechend schon auf einen deutlichen Kurssprung zum opening hin. PORTOLA PHARMACEUTICALS: Angemessen beschreiben lässt sich die Kursereaktion von Portola Pharmaceuticals wohl nur durch "skyrocketed ~60%" nach Bekanntgabe der FDA (federal drug administration) des beschleunigten Zulassungsverfahrens für Bevyxxa - einem Faktor Xa Antikoagulans für die Krankenhaus- und Langzeitprophylaxe der venösen Thromboembolie. Aufgrund gemischter Studienergebnisse zu Bevyxxa in 2016 wurden institutionelle Investoren durch das FDA approval hart auf dem falschen Fuß erwischt. Nach Angabe von Portola unterliegen jährlich 24 Millionen Menschen in den G7-Staaten dem Risiko von Blutgerinnseln, was aktuell durch Gabe von Lovenox behandelt wird. Durch geringere Nebenwirkungen und die einfachere orale Verabreichung wird sich Portola ein gehöriges Stück von diesem $3-Milliarden-Kuchen abschneiden. Schätzungen zufolge wird Portola jährlich 10-stellige Beträge an Umsatz zusätzlich generieren können. Dieser Fakt dürfte das nun exponierte Kursniveau gegen Abschläge sichern und auf weitere Kursaufschläge hindeuten. SCIENTIFIC GAMES zog um mehr als 30% an nach Bekanntgabe deutlich über den Erwartung liegender Quartalszahlen. Ein Verlust pro Aktie von $ 0.44 und ein Umsatz von 766 statt 743 Mio Dollar pulverisierte die Schätzungen der Analysten. Dies und vor allem aber die Aussicht wesentlich früher in die Gewinnzone rücken zu können zog neben den growth Investoren auch die ersten value Investoren an Land. Sollte das Tempo gehalten werden können, ist mit einer weiteren Wanderung des Kapitals von zittrigen in feste Hände zu rechnen. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Wie im letzten Kommentar erwähnt durfte im Vorfeld bereits auf ebenso phänomenale Zahlen bei den anderen Chipherstellern geschlossen werden und heute wurde mit den Zahlen von AMD dieser Verdacht tatsächlich verifiziert -> +12% sprechen eine deutliche Sprache. Aufgrund der Untermauerung des Preises durch die Zahlen wird die Aktie weiter gehalten mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Im Zuge der phänomenalen Zahlen von Seagate darf morgen auf eine starke Performance des gesamten US-Chipsektors insbesondere der beiden Depotwerte nVidia und AMD geschlossen werden, da es zu Korrelationskäufen kommen sollte. Das Depot ist mit nVidia und AMD damit hervorragend positioniert. mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.